Die FU Vorsitzende Gaby Pichelmaier konnte erneut den Kunsthistoriker Georg Reichlmayr für eine Führung, dieses Mal in der Alten Pinakothek, gewinnen.Wenn auch nur eine coronabedingt kleine Gruppe Interessierter in den Genuss kam, diese begehrte Führung mit dem Historiker zu ergattern, war allen ihre große Freude und das Interesse anzusehen.König Ludwig I. ist das imposante Gebäude mit etwa 700 Gemälden der europäischen Malerei vom 14. bis zum 18. Jahrhundert zu verdanken.Leo von Klenze hat den wegweisenden Museumsbau, der 1836 eröffnet wurde, geschaffen.Im 2. Weltkrieg wurde das Gebäude erheblich zerstört und durch den Architekt Hans Döllgast bis 1957nach historischem Vorbild aufgebaut, der damit ein beeindruckendes Beispiel der Architektur des Wiederaufbaus schuf.Von Peter Paul Rubens, Raffael über Leonardo da Vinci, Rembrandt und Albrecht Dürer brachte der kompetente Historiker den Anwesenden die Arbeiten der großen Meister näher.Unvorstellbare Schätze verbergen sich in den durch Oberlicht beleuchteten Sälen und den begleitenden Kabinetten. Alle Teilnehmerinnen waren sehr beeindruckt und erfüllt vom näheren Kennenlernen dieser Meisterwerke und sie schätzten sich glücklich dabei sein zu dürfen.

 

Pin It on Pinterest

Share This