Die Schack-Sammlung bietet eine einzigartige Bildersammlung des 19. Jahrhunderts. Die Sammlung wurde von Adolf Friedrich Graf von Schack (1815-1894) gegründet. Er lebte seit 1856 in München und begann Werke von zeitgenössischen Malern zu erwerben. Er förderte die damals noch nicht bekannten Maler wie Böcklin, Lenbach, Schwind und Feuerbach. Graf von Schack hat ihnen zum Durchbruch verholfen. Die Gruppe war von der Ausstellung sehr positiv beeindruckt.

Pin It on Pinterest

Share This