Die Frauenunion besuchte die älteste Bergwetterwarte der Welt auf dem Hohenpeissenberg. Seit 1781 zeichneten dort Mönche das Wetter auf, heute der Deutsche Wetterdienst. Der pensionierte Wetterbeobachter Manfred Kronier erklärte der Gruppe die Messgeräte zur Wetteraufzeichnung und zeigte die Zusammenhänge von Wetter und Klima auf er erwähnte die positive Erholung der Ozonschicht.

Pin It on Pinterest

Share This